Vision

E-Werk Weimar – Kulturlabor

Wir eröffnen Räume für Kultur, Kunst und Kreative – ein lebendiger Ort für alle, die hier leben und Weimar besuchen.

flohmarktsept2012

Das E-Werk Weimar ist ein Areal, das sich seit 1996 langsam als Ort der Kultur in dieser Stadt etabliert hat. Diese kontinuierliche Entwicklung eines experimentellen Freiraums wird fortgesetzt und soll auch für kommende Generationen einen Ort ermöglichen, an dem Konzepte erprobt werden können.

Den Charme des Areals machen einerseits die rohen, provisorischen und flexibel nutzbaren Gebäude der Industriearchitektur aus und andererseits die Menschen, die dieses Potential zu nutzen wissen und dem Raum immer neue Facetten entlocken. Das E-Werk läßt der Kreativität der Akteure den größtmöglichen Freiraum.

Zukünftig wird eine unabhängige, inhaltlich handelnde, gemeinnützige Trägerschaft für das E-Werk notwendig, um das Gelände vor Spekulation zu schützen und langfristig die gewachsene kulturelle Vielfalt erhalten und weiterentwickeln zu können.

Zentrales Ziel ist der Erhalt moderater Mieten und dass sich das Gelände wirtschaftlich selbst trägt. Die Mieten finanzieren die Sanierung und Umbauten, sowie den laufenden Betrieb. Mit bewusstem Verzicht auf kurzzeitige Gewinnmaximierung wird die langfristige Stabilität des Kulturstandorts sichergestellt. Der erwirtschaftete Gewinn wird in die Ziele des Projektes reinvestiert. Der Profit des Projekts liegt in der Beständigkeit eines unabhängigen Kulturortes, der ohne Erfolgsdruck auch für Experimente offen ist.

Das E-Werk wird einmal mehr zum Generator, einem Zentrum der Energieerzeugung für urbane und kreative Energie als Lebenskraft dieser Stadt.

Unser Ziel ist es, einen lebendigen Ort zu schaffen, an dem sich ganztägig Menschen treffen, arbeiten, lernen, erholen, spielen. Hier können sie Kultur und Gastlichkeit genießen und einen Ort der spannungsvollen Atmosphäre für sich entdecken.