Programm Samstag

31. Mai 2014

Poesiewerkstatt Linie 6 Goethe-Buchenwald und zurück -
Dichtung in Aktion mit Gisela Kurnatowski und Gilda Bartel
10-16 Uhr in der Schlosserwerkstatt des Straßenbahndepots

Wir laden ein zum Auffinden von Zusammenhängen zwischen der lichten und der dunklen Seite der Weimarer Kulturgeschichte.

Es werden Worte auf Papier, in Bewegung und zu Gehör gebracht. Dabei wollen wir uns in Richtung der Verinnerlichung, wie auch des Ausdruck Findens und des Austausches von Erfahrungen und innerlich entstandenen Bildern bewegen. Bitte Schreibutensilien mitbringen – wir haben Klappstühle und Sofas für Sie!

Weidenbauworkshop
10-16 Uhr auf dem Platz

DSC_2077   Kalberer_Remann

Wir bauen gemeinsam eine begehbare Skulptur in der Mitte des e.werks aus Weiden, Leinen und Licht.

Das E-Werk soll sich entwickeln, wachsen und sich von innen heraus entfalten.

Dieser Metapher entsprechend entsteht in der Mitte des E-Werks eine spiralförmige Weiden-Skulptur, bei deren Gestaltung sich noch viele fleißige Hände einbringen können. Wir wollen erforschen, welche Formen sich aus dem Baustoff – Weidenruten und Leinentuch – ergeben und wie sich gemeinsam ein Kunstwerk entwickelt. Am ersten Tag (Freitag) entsteht das Grundgerüst aus Weiden, am zweiten Tag (Samstag) können wir mit Tuch Flächen aufspannen, die nachts illuminiert werden und als Projektionsfläche dienen.

Freitag, 30.Mai 2014 von 10 bis 16 Uhr
Samstag, 31.Mai 2014 von 10 bis 16 Uhr

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

zweidimensionale Kunst von Karo Kollwitz „HOMIES oder SPOOKIES“

ist das ganze festival über zu bestaunen in der Schlosserwerkstatt

http://karo-kollwitz.de

„Ist das Kunst oder soll das weg?“

Spurensuche im Industriedenkmal e.werk – Ausstellung im Vorraum der Schlosserwerkstatt mit Detailfotografie von Silvie Fischer

Rauminstallation von Rebecca Horn „Konzert für Buchenwald“ der Klassik Stiftung Weimar
10-18 Uhr im Straßenbahndepot, Einführung jeweils um 13, 14, 15, 16 und 17 Uhr

Es ist ein stilles Konzert für Buchenwald, das Rebecca Horn für Weimar geschaffen hat. Symbolisch für jedes einzelne Schicksal stehen in dieser Installation Geigen, Mandolinen und Gitarren. Es fehlt der Gesang, die Musik, es fehlen die Menschen. Die Lore fährt zwischen den aufgestapelten Musikinstrumenten und der Wand, an der sich die Blitze entladen, hin und her, so als verkehre sie zwischen dem Diesseits und dem Jenseits. Der Betrachter spiegelt sich im Glas der Wand; er sieht sich eingebunden in Vergänglichkeit und Tod.

Die Installation ist während des e.werk-Festivals bei freiem Eintritt zu besichtigen.

http://www.klassik-stiftung.de/

Ich werd' zum Tier - Kinderschminken mit dem peta2 Streetteam
10 - 18 Uhr auf dem Platz

1003480_644708015548917_170251132_n

Das peta2 Streetteam lädt alle kleinen Tierfreunde zum Perspektivwechsel ein.
Werdet zu den schönsten, größten oder gefährlichsten Tieren des Planeten!
Für alle Anderen halten wir Infomaterial, rund um das Thema Tierschutz und Tierrechte bereit. Wir freuen uns auf Fragen, Gespräche und Diskussionen.

Mit dir wird ein Schuh draus
10 - 18 Uhr auf dem Platz

Flyer_Baukasten_A6.indd

Getreu nach dem Motto „MIT DIR WIRD EIN SCHUH DRAUS “ zeigt das Weimarer Schuhlabel COMAKE, wie Ihr euren eigenen umweltfreundlichen Schuh zusammenbauen könnt.

Doc MacDooley’s Elfenstunde
11 Uhr bei der Hörspielwiese

Singend und spielend entführt Euch Doc MacDooley in die Welt der irischen Sagen.
von Alexander Philipp Hahne. Dauer 40 min

Alexander Philipp Hahne ist staatlich anerkannter Musicaldarsteller und studierte an der Franz-Liszt-Hochschule Weimar Gesang und Musiktheater. Seit seiner frühesten Jugend begeistert ihn die irisch-keltische Folklore. In Weimar gründete er die Folkband 2Bfolkish!

Mit „Doc MacDooley’s Elfenstunde“ entsteht nun die Hörspielfassung seines Kinderprogramms.

Prof. Doc. Pádraig MacDooley ist „Über“-Naturwissenschaftler. Als anerkannter Forscher der irischen Feen- und Elfenkunde entlockt er den verborgenen Wesen der Grünen Insel ihre uralten Geheimnisse. Mit mystischen Geschichten, Melodien aus Irland, eingebettet in Klang- und Geräuschkulissen, ist dieses Hörspiel ein Genuss für die ganze Familie!

Das Projekt wird von den Musikern und Gastmusikern der irischen Band 2Bfolkish! unterstützt.
Wollt auch ihr euch von Doc MacDooley in die Welt der irischen Sagen entführen lassen, so habt ihr jetzt Gelegenheit dazu: Kommt zu Startnext und werdet Teil eines magischen Abenteuers.

www.startnext.de/doc-mac-dooleys-elfenstunde

Auf der Hörspielwiese des E-werk festivals tritt Doc MacDooley selbst in Erscheinung und Euch mit dem auf dem Hörspiel basierenden Liveprogramm begeistern.

e.werk Garten – Hochbeete-Aktion und vegane Schnippeldisko
ab 11 Uhr auf dem Hof des e.werks

in Kooperation mit „Weimar im Wandel“ und Solidarischer Landwirtschaft

e-werk-festival-hochbeete-2338

Hochbeete „to go“: bastelt eure eigenen Mini-Hochbeete zum Mit-nach-Hause-nehmen aus recycelten Tetrapacks!

Wer lieber gleich verkosten möchte, was die Hochbeete schon so hergeben, kann sich sein Kräuterbrot selbstbelegen… die Radischen sind schon dick und allerlei Kräuter finden sich.

www.transitionweimar.wordpress.com

Musikwerkstatt open stage
11-16 Uhr im Kinosaal 1

Alle Musikmacher- und liebhaber, die mit oder ohne Loopgeräte Töne produzieren, können zusammen kommen, gemeinsam hören und sehen, Klangerfahrungen austauschen und Loops aufnehmen. Vielleicht entsteht eine kleine Performance… kontakt: def@himbeer.org

Hörspielwiese mit Marko Schlöffel

11-22 Uhr auf der Wiese hinter der Kesselhalle

dnt

Mit Teppichen und Kissen verwandelt Marko Schlöffel die Wiese zwischen Kühlturm und Ilm an den Festivaltagen zur Hörspiel- und Chill-out-Wiese, auf der man feinste Audioleckerbissen, ausgewählte Kurzhörspiele und Features hören und zu elektronischen Beats entspannt plaudern oder picknicken kann. Genießt das lauschige Plätzchen!

Ausstellung „Geschichte der Energietechnik“ der Stadtwerke Weimar
12-17 Uhr im Schalthaus, mit Führungen von 12 - 16 Uhr zu jeder vollen Stunde

dntKaum einer kennt das Kleinod, das sich im ehemaligen Schalthaus verbirgt. In mühevoller Kleinarbeit und mit Liebe zum Detail haben Mitarbeiter der Stadtwerke über die Jahre historisches Gerät gesammelt und in Stand gesetzt. Herausgekommen ist dabei nicht nur eine Reise durch die Geschichte der Energieerzeugung, sondern auch eine Reise durch die Geschichte der Stadt Weimar.

Kurzfilmrolle Best of „backup festival“
12-14 Uhr im Kinosaal 2

Das backup_festival steht für außergewöhnliche Filme, Workshops und Diskurse, Exzentrik, Philosophie und Filmdisko – ein inspirierendes Zusammentreffen der jungen, internationalen Medienszene. Die Kurzfilmrolle zeigt eine Auswahl ausgezeichneter Kurzfilme der letzten 16 Jahre.

Walkacts und Kurz-Performances sowie eine kleine Bühnenshow zum Thema Piraten mit dem stellwerkMOBIL des DAS Jugendtheater im stellwerk e.V.
13.30 Uhr und 14.30 Uhr auf der Terrasse am Straßenbahndepot

Die mobile, theatrale Einsatztruppe des Jugendtheaters  im stellwerk, das „stellwerkMOBIL“, hat sich extra für das E-Werk-Fest dem „Slap Stick“, einer ganz speziellen, schon sehr alten Theaterform gewidmet. Mit allen Regeln der Kunst wird das Publikum eine Parodie auf die bekannte Kinofilmreihe „Fluch der Karibik“ erleben. Ganz im Stil der alten Wandertheater wird mit den geringsten Mitteln der maximalste Effekt erzeugt und es gibt nur ein Ziel, dass Publikum zum Lachen zu bewegen. Schrille Kostüme, schräge Typen, große Gesten, Prügeleien, Verfolgungsjagten und jede Menge einstudierter Missgeschicke der Protagonisten im Alter zwischen 10-17 Jahren.

Vor und nach den Aufführungen werden unserer SpielerInnen über das Gelände segeln und in kleinen, spontanen Aktionen das Publikum auf ihre Aufführung neugierig machen.

SpielerInnen: stellwerkMOBIL

Leitung: Ralf Appelfeller / Martin Bertram

Veranstalter: DAS Jugendtheater im stellwerk e.V.
www.stellwerk-weimar.de

Buchlesung und Bilderzeigung Piratenkater Pavarotti und die wilden Männer ab 6 Jahre
14 Uhr im Kinosaal 2

Der Weimarer Kinderbuchillustrator Alexander von Knorre zeigt seine Bilder für die Geschichte „Piratenkater Pavarotti und die wilden Männer“ und liest dazu den Text von Isabel Abedi.

Schauen -- Staunen -- Mitmachen >> Zeichen- und Bastelaktion für alle im Alter von 2 bis 102 Jahren

14-18Uhr auf dem Platz

L1050561kl

Lasst euch BEGEISTERN mit und bei TeenEvent! Unsere Illustratorin gibt Einblicke in unsere „Zeichnen Events“ und während die einen zuschauen oder selbst zeichnen, konstruieren die anderen wilde, lustige, große und kleine Bauwerke aus Zeitungspapier.

>> Lasst euch faszinieren von den kleinen zeichnerischen Gedankenspuren unserer Illustratorin und nehmt selbst den Stift in die Hand.

>> Zeichnet gemeinsame „Falt-Überraschungsbilder“ und lacht euch anschließend kaputt darüber!

>> Baut euch ein Rennmobil, euer Traumhaus oder euer Lieblingstier!     …und wenn ihr wollt, verschönert es anschließend mit euren eigenen Zeichnungen.

>> Wie hoch lässt sich euer Turm bauen, bis er kippt? Welches Gebilde trägt die größte Last? Kann mein Papierauto sogar fahren? …probiert es aus!

explore your dreams! www.teenevent.de

Rübchen - Musiktheater für Kinder ab 2 Jahren nach einem russischen Volksmärchen
15-16 Uhr bei der Hörspielwiese

756_sth2_ruebchen_03_foto_thomas_mueller 764_sth2_ruebchen_46_foto_thomas_mueller

Der Großvater schafft es nicht allein und auch Großmutter und Enkelkind reichen nicht aus, um die groß und stark gewachsene Rübe aus dem Boden zu ziehen. Erst als alle Tiere und Freunde des Hofes zu Hilfe eilen, gelingt es ihnen gemeinsam, sie zu ernten.

Die musikalische Geschichte »Das Rübchen« nach einem russischen Volksmärchen beschreibt liebevoll den Jahreszeitenzyklus, erzählt vom Pflanzen und Wachsen und fördert generationsübergreifenden, schrankenlosen Gemeinschaftssinn. Das Stück wird in Zusammenarbeit mit Ensemblemitgliedern des DNT und der Integrativen Kita Hufeland Weimar entstehen. Und kommt dann auch in Ihren Weimarer Kindergarten!

Ermöglicht wird das Projekt durch die Robert Bosch Stiftung im Rahmen der Förderung »Kunst und Spiele« mit Schwerpunkt auf der Entwicklung frühkindlicher Angebote in Kulturinstitutionen.

Mit: Marcel Klein, Sophie Melbinger, Günter Moderegger

Regie: Julia Huebner, Ausstattung: Esther Dandani, Dramaturgie: Kathrin Kondaurow, Theaterpädagogik: Otto A. Thoß, Musikalische Studienleitung: Dirk Sobe.

Veranstalter: Deutsches Nationaltheater Weimar
www.nationaltheater-weimar.de

Buchlesung und Bilderzeigung Tomma und der Kellerdieb ab 6 Jahre
16 Uhr im Kinosaal 2

Der Weimarer Kinderbuchillustrator Alexander von Knorre zeigt seine Bilder für die Geschichte „Tomma und der Kellerdieb“ und liest dazu den Text von Nikola Huppertz.

Lieder des Herzens aus aller Welt singen & tanzen - Singkreis mit Yvonne Schramm-Hädicke
16.30 Uhr auf dem Platz - bei Regen in der Schlosserwerkstatt

Text wird nachgereicht

Deine Helden – Meine Träume
Klassenzimmerstück von Karen Köhler für Jugendliche ab 12 Jahren
17 Uhr im Kesselsaal

509_sth2_helden17_foto_thomas_mueller

Mit dem mobilen Stück »Deine Helden – Meine Träume« kommt das DNT direkt in die Schulen und spielt in den Klassenzimmern in Weimar und Umgebung – heute einmalig im Kesselsaal.

Jonas, ein junger Mann, kehrt in sein altes Klassenzimmer zurück, weil ihn noch immer sein schlechtes Gewissen quält. Früher hat Jonas leidenschaftlich gern geboxt. Im Boxklub hat er auch seinen besten Freund kennengerlernt: Mo – wie Mohammed Ali. Aber dann hat er Mo an seinen rechtsradikalen Kumpel Heiko verraten. Aus Eifersucht – wegen Jessica. Deshalb bekommt Mo von Heiko und seiner Gang einen brutalen Denkzettel verpasst. Und Jonas muss sich fragen, was ihm seine Freundschaft wert ist.
Karen Köhlers Monologstück beschreibt sehr genau und differenziert Jonas Gedankenwelt, die Verführungskraft rechten Denkens und die Gründe dafür, warum Gewalt plötzlich für die Lösung von Problemen herhalten muss.

Mit: Jonas Schlagowsky

Regie: Sebastian Martin
Kostüm: Katja Fritzsche
Dramaturgie: Otto A. Thoß

Veranstalter: Deutsches Nationaltheater Weimar
www.nationaltheater-weimar.de

›Öde & Schriller‹ Improtheater –
Banales skurril recycled
18 Uhr Terrasse hinter dem Straßenbahndepot

Ö+S_003

Die Banalität des Alltags recyceln und daraus subtile wie auch atemberaubende Geschichten spinnen. Dies ist die Mission der fünf Freunde und Künstler aus Weimar, die sich über das Bühnenspiel als Öde & Schriller gefunden haben. Ein interaktives und beeindruckendes Live-Abenteuer beginnt, bei dem jeder im Mittelpunkt steht.

Weimarer Stadtgespräch ›Wem gehört die Stadt‹
von RadioLotte Weimar
19 Uhr Kesselsaal

Bei Radio Lotte im Gespräch: Hasko Weber › DNT | Prof. Max Welch Guerra › Bauhaus Universität Weimar | Dirk Heinje › LichthausKino und weitere Gäste über die Notwendigkeit und Potentiale von Orten wie dem e.werk-Gelände als kulturelle Zentren » Moderation Grit Hasselmann

›Celina Bostic‹ im Konzert 20 Uhr im Kinosaal 3

Celina Bostic_10_klein Kopie
Lagerfeuersoul zwischen Eleganz und Großstadt-Jargo, Eintritt 7/9 €

Party mit Father Madlock, iLLBiLLY HiTEC, Boxxfrogg
ab 21 Uhr Kesselsaal

Eintritt 6/10 €

Illuminationen mit Who-Be · Platz vor dem Kesselsaal

TME_1327


Hier geht’s zum Programm für Freitag und Sonntag