Akteure

Das Gelände ist im Flächennutzungsplan der Stadt Weimar als Fläche für den Gemeinbedarf zur kulturellen Nutzung ausgewiesen und gehört zum Sanierungsgebiet Innenstadt. Die ehemaligen Industriehallen des Areals werden seit mehr als 15 Jahren von den hiesigen Akteuren für den Kulturbetrieb und Veranstaltungen genutzt:

  • Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs GmbH

    Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs GmbH

    Die Stadtwerke Weimar sind Eigentümer des Areals und ermöglichen seit 1995 die kulturelle Entwicklung des Areals.
  • Bauhaus-Universität Weimar

    Bauhaus-Universität Weimar

    Die Bauhaus-Universität nutzt das Areal regelmäßig projektbezogen z. B. für das Backup-Festival, Film-Vorlesungen, den Rundgang ‹summeary‹ …
  • backup_festival

    backup_festival

    Das backup_festival steht für außergewöhnliche Filme, Workshops und Diskurse, Exzentrik, Philosophie und Filmdisko – ein inspirierendes Zusammentreffen der jungen, internationalen Medienszene.
  • e-werk weimar e.V.

    e-werk weimar e.V.

    Der e-werk weimar e.V. ist Initiator und Kooperationspartner, Aktionsforum und Plattform für Kunst- und Kulturprojekte. Das Profil des Vereins entwickelt sich auf der Basis der Aktivitäten seiner Mitglieder. Festivals, Märkte, Feste, Lesungen und weitere Kulturveranstaltungen beleben die Räumlichkeiten des Vereins.
  • Klassik Stiftung Weimar

    Klassik Stiftung Weimar

    Die Klassik Stiftung Weimar betreut die für das Straßenbahndepot im Kulturstadtjahr 1999 konzipierte Installation „Konzert für Buchenwald“ der international renommierten Künstlerin Rebecca Horn.
  • Ateliergemeinschaft

    Ateliergemeinschaft

    Im ehemaligen Verwaltungsgebäude und Trafohaus befinden sich kleinere Räume. Die begehrten Arbeitsräume der Ateliergemeinschaft werden semesterweise an Künstler und Studenten der Bauhaus-Universität Weimar vermietet.
  • Deutsches Nationaltheater Weimar

    Deutsches Nationaltheater Weimar

    Seit der Spielzeit 2000/01 werden der ehemalige Maschinen- und Kesselsaal des e-werks vom Deutschen Nationaltheater Weimar als ergänzende Spielstätten zum Großen Haus genutzt. Vor allem jungen KünstlerInnen steht hier ein variabler Spielraum für andere Theaterformen, Formate und ästhetische Auseinandersetzung zur Verfügung.
  • Lichthaus-Kino im Straßenbahndepot

    Lichthaus-Kino im Straßenbahndepot

    Das Lichthaus Kino im Straßenbahndepot ist Thüringens erstes unabhängiges wirtschaftlich geführtes Programmkino. Es ist sowohl ein etablierter Ort für tägliche Kinovorführungen, Schulvorstellungen, Diplompräsentationen, Film-Vorlesungen und Seminare der Bauhaus-Universität Weimar als auch ein Ort für Festivals, Filmgespräche und Premieren.